Amabilis Benita "Benita"

Als der B-Wurf geplant wurde, als wir mit viel, viel Nachdenken und Stammbaum-Vergleichen dann "Crazy Oskar of red Skies over Paradise" als Vater für unseren zukünftigen Nachwuchs ausgesucht hatte, da stand schon fest, dass wir aus diesem Wurf unbedingt eine Hündin behalten wollten. Wie groß war daher zunächst meine Enttäuschung, als Sabaka sieben Welpen zur Welt gebracht hatte - alles Rüden! Aus der Traum von der eigenen Hündin aus dieser Verbindung! Doch Sabaka hielt eine Überraschung für uns bereit: Nachdem sie sich nach den Anstrengungen der Geburt mit ihren sieben Rüden-Welpen hingelegt hatte und alle sieben zufrieden an den Zitzen hingen, nachdem also die Geburt vorbei zu sein schien - da zog sich Sabakas Bauch noch einmal zusammen und heraus kam - eine Hündin!

So erschien Benita und von Anfang an war klar, dass wir die Kleine behalten wollten. Natürlich war es zunächst etwas bedauerlich, dass keine Auswahl da war, denn man möchte sich ja zum Weiterzüchten den geeignetsten Welpen aussuchen können. Nun, dies war hier nicht möglich und ich bin im Nachhinein sehr froh darüber! Denn Benita hat sich zu einer wunderschönen, eleganten und ausdrucksvollen Hündin entwickelt - wunderbar, dass nur sie zum Behalten in Frage kam!

Benita hat mich mit ihrem eleganten Körperbau und ihrem schwebenden Gang vollkommen in ihren Bann gezogen. Sie hat einen langen, schmalen Kopf mir dunkel umrandeten Augen ("Lidstrich"). Zudem besitzt sie - und das war mir besonders wichtig - wie ihr Vater ein sehr gut trimmbares Fell von leuchtend orange-roter Farbe. Sie kommt sehr nach ihrem Vater Oskar, der ein ganz faszinierender Hund ist.

Vom Wesen her ist sie sehr selbstbewußt und ausgesprochen lernfreudig. Dabei ist sie kooperativ und neugierig. Ein idealer Hund übrigens für das Clickertraining, wie ich in einem Kurs Anfang August (sie war da 5 Monate alt) feststellen konnte. Sie verbindet eine wunderschöne Optik mit einem traumhaften Wesen (hier sehe ich das Erbe von Sabaka) - für mich ein idealer Irish Terrier!

Die folgenden Fotos zeigen Benitas Entwicklung. Die Bilder sprechen doch für sich!